Benefizkonzert, ein restlos gelungener Nachmittag

Startfinanzierung des notwendigen Helferautos

Bis auf den letzten Platz war der Saal des Bauerntheaters gefüllt. Die Freude über so viel Zuspruch bei einem, zugegebener Maßen, doch recht anspruchsvollem Konzert, konnte die erste Vorsitzende Ilse Faltermeier bei ihrer Begrüßung nicht verbergen. Es wäre wiederum ein wichtiger Beitrag der Nachbarschaftshilfe, das Miteinander in Schliersee einfach etwas freundlicher und menschlicher gestalten. Sie rief dazu auf, in Zeiten großer Verunsicherung und Ängsten, nicht zu resignieren, sondern alles zu tun, was Zusammenhalt und Miteinander fördert. Auch Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer freute sich über die vielen Besucher und die große Unterstützung, die durch die Nachbarschaftshilfe in den vergangenen Jahren schon geleistet wurde.

 

Zu Beginn des wunderbaren Konzerts spielte Viktoria Rotholz auf dem Flügel die Jahreszeiten von Tschaikowsky so eindrucksvoll, dass man glaubte den Herbstwind oder die Sommersonne zu spüren. Dem sehr anspruchsvollen Rachmaninow  verlieh sie eine Dramatik, der man sich nicht entziehen konnte. Im Kontrastprogramm dann ein eindrucksvoller Streifzug durch amerikanische Musicals und internationalen Songs mit Barbara Pischetsrieder. Sie war spontan für die erkrankte Edeltraud Knabel eingesprungen.

Welche wunderbaren und unterschiedlichen Klänge ein Cello herbeizaubern kann, demonstrierte dann Dietmar Rexhausen. Er spielte, begleitet von Ole Rotholz am Klavier, Robert Schumann  besonders einfühlsam und eindringlich. Den Abschluss gestaltete Ole Rotholz mit seinen wundervollen Interpretationen von Chopin und List. Einfühlsamer kann man diese beiden, doch sehr unterschiedlichen Komponisten, kaum darbieten.

 

Kulinarischer Abschluss und besonderer Dank allen Mitwirkenden und Helfern

Den Künstlern, die sich so spontan in den Dienst der guten Sache gestellt haben und denen ein herzlicher Beifall zu Teil wurde, gebührt ein besonders großer Dank.

Das abschließende, großartige Kuchenbuffett bot eine bunte Palette von Torten und Kuchen. Hier sei sehr herzlich neben den zahlreiche privaten Kuchenspendern vor allem auch den „Profi"-Konditoren Jakob  Gritscher, Sabine Gasteiger und Hans Kandlinger herzlich gedankt.

 

Der Wunsch, ein Fest der Begegnung für unsere Betreuten und Helfer, sowie interessierte Schlierseer Bürger und auch syrische Mitbürger zu gestalten, war restlos in Erfüllung gegangen. Am Ende war auch noch ein stattlicher Erlös von Euro 1.600 zustande gekommen. Eine wichtiger Rate für das zu erwer- bende Helfer-Fahrzeug.

 

Die Nachbarschaftshilfe dankt allen die mitgeholfen haben, dieses Fest der Begegnung wahr werden zu lassen. Besonderer Dank gebührt der zweiten Vorsitzenden Frau Margot Wolf, die in unermüdlichen Einsatz die künstlerischen Aktivitäten geplant und die Organisation übernommen hatte.

Tolle Programm - aufmerksame Zuhörer
Tolle Programm - aufmerksame Zuhörer
Applaus für die Künstler
Applaus für die Künstler

Den aktuellen SENIOREN-RAT-GEBER  der NachbarschaftsHilfe Schliersee mit vielen praktischen Tipps und wichtigen Adressen gibt es kostenlos bei allen Apotheken, Arzt- und Massagepraxen,  im Rathaus Schliersee und in Bank-instituten am Ort

ärztl. Beratung in Notfällen